StartseiteKontaktImpressum
 

Dachdämmung

Untersparren-, Zwischensparren- und Aufsparrendämmung

Dachdämmungen und Geschossdeckendämmungen
© arsdigital - Fotolia.com

Eine Untersparrendämmung kommt hauptsächlich dann zum Tragen, wenn die Dacheindeckung noch intakt ist, die Räume unter den Dachschrägen nicht bewohnt sind und der Dämmraum zwischen den Sparren nicht genügend Platz für die gewünschte Dämmdicke bietet.

Die Zwischensparrendämmung kann nachträglich u. A. sogar im bewohnten Bereich mittels Dämmsäcke erfolgen, die man vom Dachboden aus zwischen den Sparren herunter führt und mit Zellulose ausbläst.

Wenn das Dach eh neu eingedeckt werden soll, dann eignet sich die Aufsparrendämmung besonders gut als Dämmvariante.

weiter...

[GoogleAnalytics]